“Ich fühle mich, als könnte ich die Stöcke wegwerfen und los rennen”

Lorenz ist 51 Jahre alt und lebt mit seiner Familie auf dem Land. Seine Freizeit verbringt er am liebsten in der Natur und mit seinen Pferden. Als er 19 war, brach er sich bei einem Badeunfall einen Halswirbel und hat seitdem eine inkomplette Querschnittlähmung. Dadurch ist er im Alltag auf seinen Elektroscooter und Krücken angewiesen. Gehen fällt ihm schwer und weiter als 400 m am Stück zu gehen ist für ihn ohne seinen Elektroscooter nicht möglich. Sich zu bewegen ist für Lorenz mit viel Anstrengung verbunden und es kommt nicht selten vor, dass er stolpert und dann hinfällt. Zudem verspürt er beim Gehen Schmerzen in der unteren Lendenwirbelsäule. Dennoch gibt er nicht auf, sein Ziel ist es, 10 km am Stück zu gehen. Um sein Ziel zu erreichen, trainiert Lorenz mittlerweile schon ca. 2 Jahre mit dem Myosuit. Dabei nutzt er alle Möglichkeiten, sei es zu Hause, im Freien oder mit seiner Physiotherapeutin, um sich seinen Traum von den 10 km zu erfüllen.

2019 erreichte er einen ersten Meilenstein, er nahm am Zürich Marathon teil und schaffte es mit dem Myosuit stolze 4 km am Stück zu gehen. Wie er uns erzählt hat, war dies für ihn ein tolles Ereignis und ein richtiger Motivationsschub um weiterhin hart zu trainieren. Er glaubt fest daran, dass er sein Ziel erreichen wird und wir glauben das auch. In einem Gespräch hat Lorenz uns erzählt, dass er beim Gehen mit dem Myosuit endlich keine Schmerzen mehr hat und es ihm deshalb soviel Spaß macht. Die dazu gewonnenen Energie motiviert ihn sich zu bewegen und sein Gangbild weiter zu verbessern.

Lorenz’ Erfolgsgeschichte

Inkomplette Querschnittlähmung

 Erfahre mehr über seine Geschichte und Erfahrung mit dem Myosuit in seinem Video.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *