Aktiv trotz MS – wie Matthias sich fit und mobil hält

Matthias ist ein sportbegeisterter Mann, der seine Freizeit gerne in der Natur verbringt. Auch als er 1997 die Diagnose Multiple Sklerose erhielt, ließ er sich von seiner Liebe zur Bewegung und Natur nicht abhalten. Über 10 Jahre lang blieb er weitestgehend beschwerdefrei. Doch in den vergangenen 8 Jahren hat sich seine Gehfähigkeit immer mehr verschlechtert und die Fatigue nahm weiter zu. Dadurch ist er im Alltag auf Krücken, Rollstuhl oder Rollator angewiesen. Nach ca. 130 m verlassen ihn seine Kräfte und Treppensteigen ist ohne Pausen nicht möglich.


Vor ca. 1,5 Jahren hat Matthias den Myosuit durch ein Treffen bei einer MS Selbsthilfegruppe kennengelernt und auch ausprobiert. Dieses Erlebnis hat ihn so positiv überrascht und angespornt auch weiter mit dem Myosuit zu trainieren. Er hat sich das Ziel gesetzt aktiver zu werden, um die 135 Stufen zu seiner Ferienwohnung im Tessin, ohne große Pausen hochgehen zu können. Dafür trainiert er seit ca. 1 Jahr mit dem Myosuit und seiner Physiotherapeutin. Zudem genießt er regelmäßig Fahrradtouren im Wald. 2019 konnte er dann bei einer Benefiz-Laufveranstaltung in Zürich, all seine Rekorde brechen. Er schaffte es 1,850 m zurückzulegen und war danach voller Energie und Euphorie. Das regelmäßige Training und sein Ehrgeiz haben sich gelohnt. Mittlerweile kommt er die Treppe zu seinem Ferienhaus auch ohne Pausen hoch. Zudem ist er weniger aus der Puste und hält länger durch. Das zeigt, dass durch einen starken Wille und regelmäßiges Training auch mit einer körperlichen Einschränkung Erfolge erzielt werden können. Matthias jedenfalls trainiert weiter und freut sich über die dazu gewonnene Energie.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *